News

    Wie aus Wasserkraft Strom wird

    Die Rezeptur ist einfach: Man nehme einen Staudamm und lasse das Oberwasser durch eine Rohrleitung auf Schaufelräder von Turbinen donnern. Diese halten die Generatoren auf Trab, um den erzeugten Strom durch Transformatoren ins Netz einzuspeisen. 

    Was da so salopp wie ein Rezept für leichtes Gebäck daherkommt, ist in Wirklichkeit tonnenschweres Gepäck. Mehr als ­16 Tonnen­ kann ein einziges Turbinenlaufrad wiegen. So auch jenes, das im Winter 2015/16 beim AEW eigenen Flusskraftwerk Bremgarten-Zufikon durch ein neues ausgetauscht wurde.

    Bewegungsenergie umwandeln
    Mittlerweile schaufelt das Rad wieder und hält, was es verspricht: nämlich die aus Wasser gewonnene Kraft für den Generator bereitzustellen, sodass dieser die gelieferte Bewegungsenergie in elektrische umwandelt und über den Transformator das Netz mit Strom versorgt. Dabei ist die Leistung eines Wasserkraftwerks abhängig vom Wasser­durchfluss (in m3/s) und von der Fallhöhe ­(in m) bei einem Wirkungsgrad von rund 85 Prozent. Strömen zum Beispiel bei einer durchschnittlichen Stau­höhe von 12 m 200 m3 Wasser pro Sekunde durch die Turbinen eines Laufwasserkraftwerks, ergibt das um die 20 000 kW Leistung. Ein Wert, der ­in etwa der Maximalleistung des 1975 in Betrieb genommenen AEW Flusskraftwerks entspricht. Bei einer Jahresproduktion von 106 Mio. kWh deckt das Werk in der Reuss, das mit dem Qualitätslabel ­«naturemade basic» ausgezeichnet ist, ungefähr den Jahresbedarf von 23 500 Haushalten ab. Weltweit liegen die Leistungen von Wasserkraftwerken zwischen wenigen kW und gigantischen 22 GW wie beim Drei-Schluchten­-Damm in China. Dessen 32 Turbinen liefern Strom für durchschnittlich 23 Millionen 4-Personen-Haushalte. 

     

    Hoher Wirkungsgrad
    Ob gross oder klein: Wasserkraftwerke ­haben im Vergleich mit anderen Strom­produktionsarten einen sehr hohen­ Wirkungsgrad, können doch ihre Turbinen und Generatoren mehr als 90 Prozent ­­der nutzbaren Wasserkraft in elektrischen Strom umwandeln. Übrigens: Ein Generator ist das Gegenstück zum Elektromotor, ­der elektrische Energie in Bewegungs­energie umwandelt.

    Urs Scheidegger 

    Drucken

    Seite weiterempfehlen

     
    Sie finden unsere Website informativ? Hier können Sie die besuchte Seite jemandem per E-Mail weiterempfehlen.

    Absender

    Empfänger

    Bitte geben Sie das Ergebnis ein.

      Erleben Sie Technik hautnah

      Wollen Sie erleben, wie aus Wasserkraft Strom wird? Dann besuchen Sie das Kraftwerkmuseum in Bremgarten. Besichtigungen sind für private Gruppen und Schulklassen nach telefonischer Voranmeldung möglich. Bei genügender Wasserführung der Reuss können die historischen Maschinen im Betrieb vorgeführt werden.

      AEW Energie AG
      5620 Bremgarten
      Telefon 056 648 44 55
      info@aew.ch
      www.aew.ch/museum