News

    AEW Wärmeverbunde: «Ich muss mich um nichts mehr kümmern»

    An der Birrenbergstrasse 4 betreibt Daniel Troll ein Atelier der kreativen Metallbearbeitung und vermietet eine Wohnung. Beheizt wird das Gebäude über den Wärmeverbund Bremgarten der AEW Energie AG. Daniel Troll ist froh, dass er sich nicht um die Heizung kümmern muss, sondern sich ganz auf sein eigenes Geschäft konzentrieren kann. 

    Daniel Troll bezieht seine
    Heizwärme aus dem
    Wärmeverbund Bremgarten

    Herr Troll, Sie sind Wärmekunde bei der AEW. Warum haben Sie sich für einen Anschluss an den Wärmeverbund Bremgarten entschieden?
    Es war gerade der richtige Zeitpunkt: Meine bisherige Heizung war schon in die Jahre gekommen und ich hätte anfangen müssen, Rückstellungen zu bilden für eine allfällige Sanierung oder einen Ersatz. Dazu kommt, dass ich mich schon einmal mit dem System der Fernwärme befasst habe, und als dann die AEW in unseren Strassen die Leitungen des Wärmeverbunds Bremgarten verlegt hat, war das der Impuls für mich, meine Liegenschaft gleich mitanschliessen zu lassen.



    Welchen Vorteil sehen Sie in einem solchen Heizsystem gegenüber einer konventionellen Heizungsanlage?

    Das Heizsystem ist umweltschonend, weil für den Betrieb nachwachsende Ressourcen aus der Region genutzt werden. Und ich muss mich um nichts mehr kümmern, denn die AEW regelt alles rund um Betrieb und Wartung. Zudem entstand durch die platzsparende Lösung und die wegfallenden Öltanks Raum, den ich auf vielfältige Weise nutzen kann.

     

    Wie lange sind Sie schon an diesen Wärmeverbund angeschlossen und kam es in dieser Zeit schon einmal zu Heizunterbrüchen?
    Seit es diesen Wärmeverbund gibt, bin ich mit dabei, das heisst seit 2009. Zu einem Heizungsunterbruch ist es seither nur zweimal aufgrund einer nicht korrekten Einstellung am Regler und eines Pumpendefektes gekommen, aber dank des Pikettdienstes konnten die Unterbrüche schnell behoben werden.

    Welche Erfahrungen haben Sie mit der AEW als Betreiberin des Wärmeverbunds Bremgarten gemacht?
    Ich erlebe sie als sehr dienstleistungsorientiert. Der 24-Stunden-Pikettdienst, den sie bei Störungen anbietet, funktioniert einwandfrei. Auch sonst habe ich als Kunde mit dieser Art der Heizung keinen Aufwand.

    Was hat sich mit der neuen Heizart geändert?
    Ich kann mich bequem zurücklehnen und muss nur noch auf die Rechnung warten (lacht).

    Rosanna Carbone 

    Drucken

    Seite weiterempfehlen

     
    Sie finden unsere Website informativ? Hier können Sie die besuchte Seite jemandem per E-Mail weiterempfehlen.

    Absender

    Empfänger

    Bitte geben Sie das Ergebnis ein.

      Sichere und sorglose Komfortwärme

      Seit 2009 ist mit dem Wärmeverbund Bremgarten eine der grössten Fernwärmezentralen im Aargau in Betrieb. Die Wärme wird zu über 85 Prozent aus Holzschnitzeln aus der Region gewonnen. Somit nutzt die AEW die lokal vorhandenen Ressourcen optimal. Die Anlage produziert eine jährliche Nutzwärme von 19 700 Megawattstunden und spart damit rund 4 500 Tonnen CO2 ein. Mehr als 230 Liegenschaften sind angeschlossen und ihre Besitzer profitieren wie Daniel Troll von einer rundum sorglosen und umweltschonenden Wärmeversorgung.

      www.aew.ch/waerme