News

    Sicherheitsnachweis

    Das Gesetz verlangt vom Eigentümer elektrischer Installationen die Erbringung eines Sicherheitsnachweises für ausgeführte Installationen.

    Als Netzbetreiberin hat die AEW Energie AG den gesetzlichen Auftrag, das Register der Niederspannungsinstallationen in ihrem Versorgungsgebiet zu führen und den Sicherheitsnachweis bei den Eigentümern einzufordern. Die Nachweise für die einzelnen Installationen sind in unterschiedlichen Zeitintervallen zu erbringen.

    • Anlagen mit einer Kontrollperiode von weniger als 20 Jahren (Periodische Kontrolle):
      Innerhalb von sechs Monaten ist eine Abnahmekontrolle durch ein unabhängiges Kontrollorgan (ESTI-Liste Kontrollorgan) oder von einer akkreditierten Inspektionsstelle durchzuführen, und der Sicherheitsnachweis ist innerhalb dieser Frist dem zuständigen Regional-Center* der AEW Energie AG einzureichen.
    • Anlagen mit einer Kontrollpflicht von 20 Jahren (Periodische Kontrolle):
      Unterschriebenen Sicherheitsnachweis direkt an das zuständige Regional-Center* der AEW Energie AG senden.

    *Gilt für die Detailgemeinden der AEW Energie AG.

    Gesetzliche Grundlage
    Im Abschnitt 3 der Niederspannungs-Installationsverordnung NIV sind die gesetzlichen Grundlagen verankert.

    Der Gesetzgeber unterscheidet zwischen Kleininstallationen ohne Installationsanzeige (< 3,6 kVA) und Neuinstallationen mit Anzeige (≥ 3,6 kVA).

    Kleininstallationen
    Bei einer Kleininstallation ohne Installationsanzeige (< 3,6 kVA) ist nach Abschluss der Installation durch die ausführende Unternehmung eine Prüfung vorzunehmen. Die Resultate sind in einem Mess- und Prüfprotokoll festzuhalten und dem Eigentümer der Installation zu übergeben. Dieser hat den Nachweis bis zur nächsten periodischen Kontrolle aufzubewahren.

    Neuinstallationen
    Neu erstellte elektrische Installationen (mit Installationsanzeige) müssen durch die verantwortliche Installationsfirma einer betriebsinternen Schlusskontrolle unterzogen werden. Die Ergebnisse werden im sogenannten Sicherheitsnachweis (SiNa) aufgeführt und ihre Richtigkeit wird mit einer Unterschrift bestätigt.

    Mit der Übergabe des Sicherheitsnachweises beziehungsweise des Messprotokolls an die Eigentümerin oder den Eigentümer hat die ausführende Installationsfirma ihre gesetzlichen Pflichten erfüllt.

    Drucken

    Seite weiterempfehlen

     
    Sie finden unsere Website informativ? Hier können Sie die besuchte Seite jemandem per E-Mail weiterempfehlen.

    Absender

    Empfänger

    Bitte geben Sie das Ergebnis ein.