a4121

Architektur im Aargau

Von altehrwürdigen Gemäuern wie dem Kloster Wettingen über die Idylle eines Bootshauses am Hallwilersee bis zum hochmodernen, erdbebensicheren Swissgrid-Gebäude in Aarau bietet der Kanton Aargau architektonisch eine breite Palette an Werken zum Bestaunen. Mit einem Blick für die kleinen, feinen Details haben wir die Besonderheiten der aargauischen Architektur eingefangen.

a4137
a4124

Januar

Bootshaus, Seengen

Typisch für das Seetal und den Hallwilersee reihen sich am Ufer die Bootshäuser aneinander, eines idyllischer als das andere und sehr begehrt.

a4125

Februar

Atrium-Hotel Blume, Baden

Das geschichtsträchtige Jugendstilhotel trägt die Blume nicht nur im Namen, sondern man findet sie in vielen kleinen Art-Déco-Details im ganzen Gebäude wieder.

a4126

März

Löwenscheune, Wettingen

Das grosse Blütenmotiv der alten Scheune des Klosters Wettingen wird durch die Metallfassade des Anbaus aufgenommen und spiegelt wichtige Elemente der Klosteranlage und ihrer Umgebung wieder.

a4127

April

Brücke «Chly Rhy», Rietheim

Die Bögen der ersten Brücke über den Kleinen Rhein sind flach gehalten und fügen sich so harmonisch in die Auenlandschaft ein.

a4128

Mai

Jugendherberge, Zofingen

Sie wurde ursprünglich als Villa eines Seidenfabrikanten im 19. Jahrhundert erbaut, die Villa im grossen Park, bevor sie als Altersheim diente und dann schliesslich zur Jugendherberge umfunktioniert wurde.

a4129

Juni

St. Josef-Stiftung, Bremgarten

Die geschwungene Fassade des «Haus Fortuna», des neuen Wohnhauses der St. Josef-Stiftung, wirkt leicht und anmutig durch ihre verspielte Lochblech-Optik.

a4130

Juli

AWZ Arbeits- und Wohnzentrum, Kleindöttingen

Das gelochte vertikale Blech an der Fassade verleiht dem Neubau des AWZ eine Leichtigkeit und Eleganz und erinnert gleichzeitig an die Gewerbehallen des Aaretals.

a4131

August

Kantonsschule, Wohlen

Über dem Eingang des Hauptgebäudes der Kantonsschule Wohlen thront eine markante Dachkonstruktion von Stararchitekt Santiago Calatrava, die Knochengerüste von urweltlichen Wesen zu imitieren scheint.

a4132

September

Feldschlösschen, Rheinfelden

Seit 1876 das erste Bier gebraut wurde im Feldschlösschen Rheinfelden, symbolisiert es die Schweizer Braukultur und wurde zur führenden Brauerei der Schweiz. Das Schlösschen selbst, mit seinem charakteristischen Zinnenkranz und mehreren Türmchen, ist ein nationales Kulturgut und steht daher unter Denkmalschutz.

a4133

Oktober

Swissgrid-Gebäude, Aarau

Der neue Hauptsitz der Swissgrid in Aarau ist ein erdbebensicheres Gebäude mit strengen Sicherheitsstandards, dessen Fassadenglieder aus brüniertem Messing in Zickzacklinien an Blitze erinnern.

a4134

November

Kloster Königsfelden, Windisch

Das im 14. Jahrhundert durch die Habsburger gegründete Doppelkloster beherbergte Klarissen und Franziskaner, bevor es um 1528 nach der Reformation säkularisiert wurde. Heute befindet sich darin eine Psychiatrische Klinik und es gehört zu den bedeutendsten Schätzen des Museums Aargau.

a4135

Dezember

Aaresteg, Brugg-Windisch

Mit einer Gesamtlänge von 183 Metern ist der Aaresteg die erste mehrfedrige Spannbrücke der Schweiz, die also durch ihre Brückenkonstruktion leicht mitschwingt, wenn man drüber geht.