Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mehr Informationen und Einstellungen dazu finden Sie hier.

aewcookie

    News

    Wo sich Salz und Shrimps vereinen

    Energiereise zur Saline Riburg und zur SwissShrimp AG in Rheinfelden

    Wollten Sie schon immer einmal wissen, wie das Salz auf Ihren Teller kommt? Spannendes zu dem Thema erfahren wir auf unserer Energiereise zur Saline Riburg in Möhlin. Seit 1848 ist die Saline Riburg in Betrieb und heute auf die Produktion von Lose-Salz spezialisiert. Pro Stunde kann die Anlage bis zu 50 Tonnen Salz produzieren. Bei einer Führung gewinnen wir einen Einblick in die moderne Verdampferhalle, in ehemalige Bohrhäuser und imposante Saldomes.

    Salzberg unter imposanter Kuppel
    In der Schweiz werden in den drei Salzwerken Riburg (AG), Bex (VD) und Schweizerhalle (BL) jährlich 600 000 Tonnen Salz produziert. 200 000 Tonnen davon werden für den Winterdienst benötigt. Die Hälfte lagert im Saldome2. Dieser grösste Kuppelbau der Schweiz bietet Platz für 100 000 Tonnen Auftausalz. Um diese Mengen abzutransportieren, wurde in den vergangenen Jahren viel in die Verladeleistung investiert. Heute können 7 000 Tonnen Salz pro Tag per Bahn und LKW abtransportiert werden. Die Herstellung von Salz benötigt viel Energie. Mittels Thermokompression und steter Optimierungen konnte dieser Energiebedarf bis heute um ein Vielfaches reduziert werden. 


    Nachhaltige Crevetten-Zucht

    Nach einem feinen Mittagessen im Restaurant Schiff in Möhlin führt uns die Reise weiter zur SwissShrimp AG im aargauischen Rheinfelden. Als erstes Unternehmen in der Schweiz züchtet die SwissShrimp Crevetten. Die Tiere wachsen in einem geschlossenen Salzwasserkreislauf, ohne Zufuhr von Antibiotika, heran. Für die angestrebte Grossproduktion fand man mit den Schweizer Salinen einen Partner: SwissShrimp bezieht das Salz der Salinen für das benötigte Meerwasser und nutzt gleichzeitig die Abwärme der Salzproduktion, um das Wasser auf die für die Crevetten-Zucht notwendige Temperatur zu erhitzen. Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, darf sich freuen: Anfang 2019 soll die Jahresproduktion von 60 Tonnen Shrimps starten, um Detail- und Gastronomie-Handel beliefern zu können. Nach diesem erlebnisreichen Tag fahren wir mit dem Bus wieder zurück nach Baden-Rütihof. 

    Gelungene Partnerschaft: Von der Saline Riburg bezieht die SwissShrimps AG neben Salz für das Meerwasser auch die Abwärme der Salzproduktion.
    Drucken

    Seite weiterempfehlen

     
    Sie finden unsere Website informativ? Hier können Sie die besuchte Seite jemandem per E-Mail weiterempfehlen.

    Absender

    Empfänger

    Bitte geben Sie das Ergebnis ein.

      Energiereise

      CHF 130.–
      Dank 20 Prozent Leserrabatt

      Möhlin und Rheinfelden

      Samstag, 9. März 2019
      Abfahrt ab Baden-Rütihof
      09.00 Uhr
      Ankunft in Baden-Rütihof
      ca. 17.00 Uhr

      Die Reise ist ausgebucht. Freuen Sie sich auf die nächste Reise, welche Anfang März 2019 ausgeschrieben wird.

      Inbegriffen:

      • Fahrt mit modernem Komfortklasse-Bus
      • Geführte Besichtigung in der Saline Riburg
      • Mittagessen im Restaurant «Schiff» in Möhlin
      • Getränkepaket während des Mittagessens
      • Referat bei SwissShrimp mit Blick auf die Zuchtanlage der Crevetten

      Nicht inbegriffen:

      • Alle anderen Konsumationen
      • Versicherungen
      • Trinkgelder