News

    Windpark Lindenberg AG wird gegründet

    12. Juni 2017

    In der Energiestrategie 2050 des Bundes spielt die Windenergie eine wichtige Rolle. Die Windpark Lindenberg AG prüft deshalb die Machbarkeit eines Windenergieprojekts auf dem Lindenberg. Von grosser Wichtigkeit ist dabei der aktive Einbezug und die Mitwirkung der Bevölkerung, der lokalen Behörden und der Interessengruppen im Planungsprozess.

    Die Schweizer Stimmbürger haben am 21. Mai 2017 mit der Annahme des Energiegesetzes beschlossen, die bestehenden Kernkraftwerke langfristig durch erneuerbare Energien zu ersetzen. Im neuen Energiemix spielt die Windenergie eine wichtige Rolle, denn sie liefert wertvollen Winterstrom. Sie ergänzt damit die Solarenergie, die einen Grossteil des Stroms im Sommerhalbjahr produziert.

    Windenergie auf dem Lindenberg war in den letzten Jahren immer wieder ein Thema. Im regionalen Windkonzept und im Richtplan des Kantons Aargau wurde auf dem Lindenberg ein Bereich ausgeschieden, in welchem weitergehende Planungen grundsätzlich erfolgen können. Die drei Firmen AEW Energie AG, die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) und die Genfer Stadtwerke (SIG) haben vereinbart, die Idee eines Windenergieprojekts auf dem Lindenberg gemeinsam weiter zu entwickeln. In den nächsten Tagen wird dazu die Windpark Lindenberg AG gegründet, an der sich die AEW mit 55 %, die CKW mit 25 % und die SIG mit 20 % beteiligen. Die neue Gesellschaft hat den Auftrag, die Machbarkeit eines Projekts unter Berücksichtigung der möglichen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt im Detail zu untersuchen und die erforderlichen Bewilligungsschritte einzuleiten.

    Im Dialog gegenseitiges Verständnis für die unterschiedlichen Perspektiven entwickeln
    Der Windpark Lindenberg AG ist der frühzeitige Einbezug der Bevölkerung sehr wichtig und die Anliegen der Bevölkerung gegenüber dem Projekt werden ernst genommen. Das Mitwirkungsverfahren soll die Grundlage für einen ausgewogenen Dialog schaffen, der am Ende auf allen Seiten einen informierten Entscheid zulässt. Zugleich können Inputs der direkt Betroffenen und Interessierten in den weiteren Planungsprozess miteinbezogen werden und so dazu beitragen ein bestmögliches Projekt zu gestalten.

    In einer ersten Phase werden die Interessengruppen in persönlichen Gesprächen befragt, um die Bedürfnisse im Zusammenhang mit dem Windenergieprojekt auf dem Lindenberg zu klären und erste Erkenntnisse für das weitere Vorgehen im Interessengruppenprozess zu gewinnen (Sommer 2017). Die Bevölkerung wird voraussichtlich im Herbst 2017 an öffentlichen Veranstaltungen über die Auswertung der Gespräche mit den Interessengruppen und das weitere Vorgehen informiert.


    Kontakt für Medien
    Louis Lutz, Leiter Erneuerbare Energien, AEW Energie AG
    Telefon 062 834 21 11
    E-Mail info@windpark-lindenberg.ch

    Aktuell informiert
    Die Windpark Lindenberg AG informiert auf ihrer Webseite sowie mit einem Newsletter regelmässig über den Stand des Windenergieprojektes sowie über anstehende Termine und Veranstaltungen.
    www.windpark-lindenberg.ch

    Drucken

    Seite weiterempfehlen

     
    Sie finden unsere Website informativ? Hier können Sie die besuchte Seite jemandem per E-Mail weiterempfehlen.

    Absender

    Empfänger

    Bitte geben Sie das Ergebnis ein.