ProKilowatt Umwälzpumpen-Aktion: 180 Franken Fördergeld beim Tausch Ihrer alten Umwälzpumpe

Die AEW bietet Ein- und Zweifamilienhausbesitzern im Kanton Aargau die Möglichkeit, von vergünstigten Umwälzpumpen zu profitieren. Wer sich für ein effizienteres Gerät entscheidet, erhält einen Förderbeitrag von 180 Franken und kann bis zu 80 Franken bei der jährlichen Stromrechnung sparen.

a1647

So funktioniert's

  • Prüfen Sie mit Ihrem Heizungsinstallateur, ob die Umwälzpumpe ersetzt werden sollte.
  • Stellen Sie sicher, dass die Förderbedingungen erfüllt sind.
  • Füllen Sie das Gesuchsformular zusammen mit Ihrem Heizungsinstallateur aus, legen Sie eine Rechnungskopie des Installateurs bei und schicken dann beides an die AEW.

    AEW Energie AG
    Umwälzpumpe
    Postfach
    5001 Aarau
    E-Mail: umwaelzpumpe@aew.ch

     
  • Sind alle Voraussetzungen erfüllt, überweist die AEW den Förderbeitrag.
a1479
a1484

Förderbedingungen

  1. Beitragsberechtigt ist der Ersatz von Umwälzpumpen zur Heizwasserzirkulation und Solepumpen von Erdwärmetauschern durch Hocheffizienzpumpen.
  2. Das Gebäude ist ein Ein- oder Zweifamilienhaus und wird hauptsächlich zum Wohnen genutzt.
  3. Das Gebäude befindet sich im Kanton Aargau oder der Gemeinde Kienberg.
  4. Die alte Umwälzpumpe war zum Zeitpunkt des Austausches mindestens 5 Jahre in Betrieb und noch voll funktionsfähig.
  5. Der Energieeffizienz-Index (EEI) der neuen Umwälzpumpe ist 0.2 oder tiefer. Der EEI ist auf der Verpackung, den technischen Unterlagen und auf dem Umwälzpumpen-Display ersichtlich.
  6. Der Ersatz der bestehenden Umwälzpumpe ist nachhaltig. Dies ist gegeben, wenn die neue Umwälzpumpe voraussichtlich 15 Jahre in Betrieb bleibt und bei einem allfälligen zwischenzeitlichen Heizungsersatz aus technischen Gründen nicht überflüssig wird. Das kann gewährleistet werden, wenn eines der folgenden Kriterien zutrifft:
  7. Der Wärmeerzeuger ist nicht älter als 5 Jahre.
  8. Der Wärmeerzeuger wird zusammen mit der Umwälzpumpe ersetzt.
  9. Der Wärmeerzeuger ist durch einen technischen Speicher von der Wärmeverteilung entkoppelt und bleibt es auch weiterhin.
  10. Die Umwälzpumpe ist nicht von einem allfälligen späteren Wechsel des Wärmeerzeugers betroffen.
  11. Die Installation darf nicht vor dem 1.8.2015 erfolgt sein. Das Gesuch muss innerhalb von 6 Monaten nach der Installation gestellt werden, spätestens bis am 31.12.2019.
  12. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung eines Förderbeitrages.
  13. Die Gesuchstellerin akzeptiert eine allfällige Stichprobenkontrolle.
  14. Im Falle unrichtiger Angaben oder bei Nichteinhaltung der festgelegten Auflagen und Bedingungen kann die Beitragszusicherung rückgängig gemacht oder der bereits ausbezahlte Beitrag samt Zinsen zurückgefordert werden.
  15. Die ausbezahlten Fördermittel müssen steuerlich korrekt deklariert werden.
  16. Für gebrauchte Geräte werden keine Förderbeiträge ausgerichtet.

Hinweis: Für Umwälzpumpen, die fest in den Heizkessel integriert sind, wird kein Förderbeitrag gewährt.

a1983

Kontingent

Das Angebot ist auf 1000 Umwälzpumpen beschränkt. Aktuell ist das Kontingent noch nicht voll ausgeschöpft, Sie haben nach wie vor die Möglichkeit, von dem Angebot zu profitieren. Das Gesuch muss innerhalb von sechs Monaten nach der Installation gestellt werden, spätestens bis 31. Dezember 2019.

a1528

Häufige Fragen

Woher weiss ich, ob sich mein Haus im förderberechtigten Gebiet befindet?

Förderberechtigt sind alle Ein- und Zweifamilienhäuser im Kanton Aargau sowie in der Gemeinde Kienberg.

Wie finde ich heraus, ob ich eine Heizungspumpe habe, welche förderberechtigt ist?

Wenn Sie über eine Radiatoren- oder Bodenheizung verfügen und in den letzten fünf Jahren keine grösseren Servicearbeiten an der Heizung gemacht haben, ist die Chance gross, dass Sie über eine Heizungspumpe verfügen, welche förderberechtigt ist. Fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Heizungsinstallateur.

Wer führt den Pumpenaustausch durch?

Sie können diesen mit Ihrem Heizungsinstallateur planen. Weisen Sie ihn aber auf die Bestimmungen des Förderprogramms hin.

Haben Sie keinen Heizungsinstallateur? Dann finden Sie unter folgendem Link passende Angebote:
www.wir-die-gebaeudetechniker.ch/fachbetriebe

Muss ich mit einem hohen Umbauaufwand und viel Schmutz rechnen?

Nein. In der Regel ist ein Pumpenaustausch für einen Heizungsinstallateur eine Routinearbeit. Auch wenn Leitungen angepasst werden müssten, ist so gut wie nie mit einem Umbauaufwand von mehr als einem halben Tag und viel Verschmutzung zu rechnen.

Ich plane später einen Pumpenaustausch. Kann ich die Fördergelder reservieren?

Nein, eine Reservation ist leider nicht möglich.

Warum können nur Ein- und Zweifamilienhäuser im Einzugsgebiet der AEW und des VAS profitieren?

Die Förderregionen werden von ProKilowatt national koordiniert.

Für alle Büro- und Gewerbebauten finden Sie unter www.pumpind.ch ein anderes Förderprogramm.

Falls mehr als eine Umwälzpumpe in einem Haus ersetzt werden soll, sind dann alle UWP in diesem Haus förderberechtigt?

Ja, pro Umwälzpumpe muss jedoch separat ein Antragsgesuch ausgefüllt und eingereicht werden. Die Förderbedingungen gelten für alle Umwälzpumpen.

Kann die Umwälzpumpe auch von einer Privatperson installiert werden?

Ja. Die Förderbedingungen verlangen nicht explizit die Installation durch einen Fachbetrieb. Wir vertrauen einem vollständig und gemäss Förderbedingungen ausgefüllten und unterzeichneten Formular auf Treu und Glauben, unabhängig davon, ob die installierende Person ein zugelassener Installateur ist oder eine handwerklich erfahrene Privatperson ist.

Wie weiss ich, ob ich den Förderbeitrag noch ausbezahlt bekomme, nachdem ich die Installation bereits vorgenommen habe?

Das Kontingent ist auf 1000 Stück begrenzt. Bei aktuellem Bestellungseingang ist es wenig wahrscheinlich, dass das Kontingent innerhalb der nächsten Wochen vollständig ausgeschöpft wird. Es besteht zudem die Möglichkeit, vom Programmträger weitere Kontingente für den Kanton Aargau zu erhalten oder von einem Folgeprogramm zu profitieren.

a1728

Haben Sie Fragen?

Ist Ihnen noch etwas unklar? Wir helfen Ihnen gerne weiter! Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter 062 834 22 22 oder per E-Mail an kundenservice@aew.ch

Wir helfen Ihnen gerne weiter!