Die AEW begrüsst Bözer als Stromkunden

Seit 1. Januar 2021 sind die Einwohnerinnen und Einwohner von Bözen Stromkunden der AEW Energie AG. Mit dem Verkauf der Elektra Bözen ist die Stromversorgung in einem sich stark wandelnden Marktumfeld auch künftig durch einen kompetenten Partner sichergestellt.

10. März 2021

Teilen

a6465

Der Gemeinderat Bözen hat dem Stimmvolk an der ausserordentlichen Einwohnergemeindeversammlung vom 28. Januar 2021 beantragt, die gemeindeeigene Elektra Bözen an die AEW Energie AG zu verkaufen. Gründe dafür waren die Marktentwicklungen mit steigenden Anforderungen an die Energieversorgungsunternehmen sowie hohem Investitionsbedarf in neue Technologien – auch aufgrund der Umsetzung der Energiestrategie 2050. Das Stimmvolk hat grünes Licht zum Verkauf gegeben und das Referendum wurde nicht ergriffen.

Am 9. März 2021 haben Vertreter der Gemeinde und der AEW Energie AG den Kauf- und Konzessionsvertrag unterzeichnet. Mit der Vertragsunterzeichnung übernimmt die AEW die elektrischen Netzanlagen rückwirkend per 1. Januar 2021.

René Soland, Leiter Geschäftsbereich Netze, heisst Bözen herzlich willkommen: «Wir freuen uns, die Stromversorgung für eine weitere Gemeinde im künftigen Böztal sicherzustellen.».

AEW Energie AG
Unternehmenskommunikation

Weitere Auskünfte:
René Soland, Leiter Geschäftsbereich Netze, T +41 62 834 24 50

v.l.n.r.: Gemeindeammann Robert Schmid, Gemeindeschreiberin Ursula Pfister, Vizeammann Roger Frey, René Soland, Leiter Geschäftsbereich Netze und AEW CEO Dr. Hubert Zimmermann nach der Vertragsunterzeichnung