Verkabelung der 16-kV-Hauptleitung Boniswil – Teufenthal abgeschlossen

In mehreren Etappen und zusammen mit dem Strassenausbau realisierte die AEW Energie AG die notwendigen Rohranlagen für eine Erdverlegung ihrer Hauptleitung Boniswil – Teufenthal. Dabei investierte sie 2,7 Mio. Franken in den Ausbau der Netzinfrastruktur. Durch den Ausbau wird die Versorgungssicherheit in der Region weiter verbessert und die Kapazität der Leitung erhöht. Am 19. Januar 2017 feierten die beteiligten Firmen den offiziellen Abschluss der Bauarbeiten.

20. Januar 2017

Teilen

a3132

Die Verkabelung der Stromleitung erfolgte im Rahmen des strategischen Netzausbaus der AEW Energie AG. Über mehrere Jahre wurde – koordiniert mit dem Strassenausbau – eine neue Rohranlage zwischen Teufenthal und Dürrenäsch realisiert. Ab 2014 erfolgte der Ausbau der Kabelleitungen sowie der Tiefbau zwischen Dürrenäsch und Hallwil. Über die gesamte Strecke verbaute die AEW Energie AG 7‘378 Meter Kabel und investierte 2,7 Mio. Franken in die elektrische Versorgung der Region.

Am 19. Januar 2017 feierten die beteiligten Firmen den Abschluss der Kabelarbeiten und damit die Inbetriebnahme der neuen Leitung. Die Rückbauarbeiten der alten Holzmastenleitung zwischen Dürrenäsch und Hallwil sind noch im Gange. Diese werden in den nächsten Wochen abgeschlossen.

AEW Energie AG
Unternehmenskommunikation